Zu Besuch bei LeTech – Schwäbische Ingenieurskunst auf höchstem Niveau

Erstellt am: 20.11.2020 – Geändert am: 26.11.2020

Vergangene Woche besuchte der Waiblinger Bundestagsabgeordnete Joachim Pfeiffer das Welzheimer Unternehmen LeTech. Der ausgewiesene Spezialist entwickelt und baut verschiedene robuste Spezialfahrzeuge unter anderem für Baden-Württemberg. Angedacht sind diese auch für Auslandseinsätze der Bundeswehr.

 Gegründet in der letzten Krise 2009 hat sich LeTech in kürzester Zeit zum Synonym für G-Klasse-Kompetenz etabliert und befindet sich seither auf der Überholspur. Besonders erfreulich: Auch in diesem Jahr geht es weiter aufwärts. 

Da der ursprüngliche Firmenstandort in Winnenden aufgrund der Expansion rasch aus allen Nähten platzte, musste sich das Unternehmen nach einem neuen Standort umschauen. In Welzheim-Breitenfürst fand man geeignete Räumlichkeiten. Rund 40 Fachmitarbeiter umfasst das Team, sodass LeTech heute in der Lage ist, neben komplexesten Ingenieurs- und Konstruktionsdienstleistungen auch Sonderlösungen sowie Serienfertigungen von Komponenten anbieten zu können. Und wer sich Gedanken macht, einen Klassiker zu restaurieren, ist hier ebenfalls an der richtigen Adresse.

Joachim Pfeiffer zieht ein positives Fazit zu seinem Besuch und lobte die Ingenieurs- und Fertigungsfähigkeiten des Welzheimer Unternehmens: „Das ist schwäbische Ingenieurskunst auf höchstem Niveau, die ich nach Kräften weiter unterstützen werde. Mein Dank gilt Andreas Lennartz, Erhard Wade und dem gesamten Team für die spannenden Einblicke und den guten Austausch.“

Zurück