US-Sanktionen gegen Nord Stream 2 ist ein “feindlichen Akt gegen Verbündete”

Erstellt am: 12.06.2020 – Geändert am: 12.06.2020

Quelle: Nord Stream 2

Mehrere US-Senatoren haben Ende vergangener Woche einen Gesetzentwurf vorgestellt, der die bestehenden Sanktionen gegen das Erdgasprojekt Nord Stream 2 erheblich ausweiten würde. Der energiepolitische Sprecher der Unionsfraktion, Joachim Pfeiffer, sieht darin einen erneuten feindlichen Akt gegen Verbündete. Der Vorschlag sei indiskutabel und greife die Souveränität Deutschlands und Europas an.

Dabei unterstrich er, dass es die unterstellte einseitige Abhängigkeit von Russland faktisch nicht geben werde. "Das Gegenteil ist der Fall: Nord Stream 2 leistet einen Beitrag zur Diversifizierung der Transportrouten und erhöht damit Liquidität, Wettbewerb und Versorgungssicherheit auf dem europäischen Energiemarkt.", so Pfeiffer.

Zurück