Talent im Land – Syrer aus Winterbach erhält Schülerstipendium

Erstellt am: 16.11.2018 – Geändert am: 16.11.2018

Copyrigth: Büro Dr. Pfeiffer MdB

Bildung ist eine wesentliche Voraussetzung für die gesellschaftliche Teilhabe und stellt ein hohes öffentliches und privates Gut dar. Aus diesem Grund wurde 2003 in Baden-Württemberg das Stipendienprogramm „Talent im Land“ von der Robert Bosch Stiftung und der Baden-Württemberg Stiftung ins Leben gerufen. Begabte Schüler, die aufgrund ihrer sozialen Herkunft auf ihrem Weg zum Abitur oder zur Fachhochschulreife Hürden zu überwinden haben, sollen auf ihrem Bildungsweg unterstützt werden. Das Programm steht unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Es wurden wieder 51 Schülerinnen und Schüler in das Programm „Talent im Land“ aufgenommen. Im Weißen Saal des Neuen Schlosses in Stuttgart bekamen sie feierlich ihre Aufnahmeurkunden überreicht. Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport betonte in ihrem Grußwort, dass sie sehr stolz sei, als Vertreterin der Landesregierung diese Auszeichnung vornehmen zu dürfen.

Auch der aus Syrien stammende Mohannad Raslan wurde als neuer Stipendiat ausgewählt und kann sich nun auf Unterstützung bei seiner schulischen Laufbahn freuen. Er kam als Flüchtling nach Deutschland, hat mittlerweile in Winterbach, im Wahlkreis von Joachim Pfeiffer MdB, ein zweites Zuhause gefunden. Ob Deutschlernen, sich durch den Schulalltag durchzuschlagen oder mit den schwäbischen Gewohnheiten zurechtzukommen – ehrgeizig stellt sich Mohannad seinen Herausforderungen. Als Anerkennung für seine Leistungen gratulierte Maria Dußling, Mitarbeiterin im Wahlkreisbüro von Joachim Pfeiffer, dem Schüler  und überreichte ihm eine Einladung für eine politische Bildungsreise nach Berlin.

Wenn man eine Sache an diesem Festabend spüren konnte, dann die Leistungsbereitschaft und das hohe Engagement der Stipendiaten ganz nach dem Motto wenn man etwas will, muss man hart dafür kämpfen, auch, wenn der Weg manchmal schwierig sein kann.

Zurück