#Pfeiffers Woche – die Sitzungswoche im Überblick

Erstellt am: 12.04.2019 – Geändert am: 12.04.2019

Copyrigth: Michael Kappeler

Das Thema ist heikel und entsprechend emotional war die Debatte im Bundestag am gestrigen Donnerstag: Vorgeburtliche Bluttests. Konkret geht es um den Nutzen von Bluttests, mit denen man Gendefekte bei Kindern im Mutterleib feststellen kann, und ob die Krankenkassen künftig solche Tests übernehmen sollen. Die Diskussion wird uns sicher noch einige Zeit weiter begleiten. Das trifft auch auf den Brexit zu. Mittlerweile geht er in seine Verlängerlängerlängerung, nachdem die EU den Briten eine Verschiebung bis zum 31. Oktober unter bestimmten Bedingungen zugestanden hat. Auch der Bundeswehreinsatz in Mali geht in die Verlängerung. Darüber hatten die Parlamentarier gestern abgestimmt. Um das Engagement der Soldaten zu würdigen, die unter Einsatz ihres Lebens und ihrer Gesundheit nicht nur in Mali, sondern in vielen anderen Ländern für Sicherheit und Stabilität sorgen, hat die CDU/CSU in dieser Woche den Kongress „Unsere Bundeswehr stärken, unsere Soldaten unterstützen“ durchgeführt. Außerdem absolvierte Bundeskanzlerin Merkel zum dritten Mal die Regierungsbefragung im Bundestag. Zur Sprache kam hier auch die Diskussion über Enteignungen von Mietwohnungen – zum vermeintlichen Schutz von Mietern. Diese Idee des grünen Lagers um Robert Habeck hält die Union für völlig absurd. Ja, wir brauchen mehr Wohnraum, Enteignungen sind allerdings der falsche Weg. Was diese Woche sonst noch passiert ist und was insbesondere den Waiblinger Bundestagsabgeordneten Joachim Pfeiffer beschäftigt hat, lesen Sie in dieser Ausgabe der Pfeiffer-Post. Viel Freude beim Lesen!

Zurück