Pfeiffer: Gesucht: Die besten Ausbilder Deutschlands!

Erstellt am: 13.06.2017 – Geändert am: 11.09.2017

Wettbewerb um das Ausbildungs-Ass 2017 startet
Das Ausbildungs-Ass, einer der führenden Preise zur Ausbildung junger Menschen in Deutschland, geht in die 21. Runde. Ab sofort können sich Unternehmen, Initiativen, Institutionen und Schulen um die Auszeichnung „Ausbildungs-Ass“ 2017 bewerben. Hierzu erklärt der Waiblinger Bundestagsabgeordnete, Joachim Pfeiffer:
„Die duale Ausbildung in Deutschland ist ein Erfolgsmodell und das Flaggschiff unseres Bildungssystems. Sie hat sich gegen Jugendarbeitslosigkeit und Fachkräftemangel bewährt und bietet Jugendlichen gute Voraussetzungen für den Sprung ins Arbeitsleben. Klar ist: Nicht nur im Handwerk, auch in den übrigen Wirtschaftsbereichen wird sich in den nächsten Jahren die Fachkräftesituation verschärfen. Ohne gut ausgebildete Fachkräfte werden wir den Fachkräftemangel allerdings nicht „meistern“ können. Umso wichtiger ist es, dass es engagierte Unternehmen und Initiativen gibt, die sich mit Leidenschaft und Energie für das Ausbildungssystem einsetzen. Das Ausbildungs-Ass ist eine gute Möglichkeit, dieses Engagement zu würdigen. Daher rufe ich alle Unternehmen, Initiativen und Schulen im Wahlkreis Waiblingen auf, sich um die Auszeichnung des Ausbildungs-Ass zu bewerben.“
Das Ausbildungs-Ass, welches von den Wirtschaftsjunioren Deutschland, den Junioren des Handwerks und der INTER Versicherungsgruppe vergeben wird, ist mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 15.000 Euro dotiert. Bewerben können sich Unternehmen und Handwerksbetriebe, die sich in hohem Maße für die duale Ausbildung einsetzen, sowie Schulen, Initiativen und Institutionen in Deutschland, die an außer-, überbetrieblichen oder schulischen Initiativen mitwirken.
Das Ausbildungs-Ass wird am 23. Oktober 2017 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin verliehen.
Einsendeschluss für Ihre vollständige Bewerbung ist der 31. Juli.
Die Bewerbungsunterlagen sowie weitere Informationen gibt es unter www.ausbildungsass.de.
Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenfrei.

Zurück