Mit Bedacht und schrittweise zur Öffnung

Erstellt am: 24.04.2020 – Geändert am: 24.04.2020

Quelle: Deutscher Bundestag

Auf Verlangen der FDP debattierten die Bundestagsabgeordneten am Donnerstag über eine „Differenzierte Öffnungsstrategie für Wirtschaft und Gesellschaft“. Unter anderem sprach Joachim Pfeiffer für die CDU/CSU-Fraktion. 

"Nach vier Wochen können wir festhalten: Die Politik wirkt. Der Schutzschild funktioniert. Die Instrumente bringen die Mittel dorthin, wohin sie sollen“, fasste der Waiblinger Bundestagsabgeordnete die aktuelle Lage zusammen. Gleichwohl mahnte er, die bisherigen Erfolge nicht leichtfertig zu riskieren. Es müsse mit Bedacht und schrittweise gehandelt werden. "Genau das ist unsere Maßgabe bei der Öffnungsstrategie", so Pfeiffer. Alles andere sei unverantwortlich. 

In der jetzigen Situation müssten Rahmenbedingungen für ein schnelles Erstarken der Wirtschaft geschaffen werden. Abläufe seien zu  optimieren und zu digitalisieren, wie beispielsweise beim Genehmigungsverfahren. "Das Ziel muss sein, dass Deutschland und Europa gestärkt aus dieser Krise hervorgehen", schloss der wirtschafts- und energiepolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Oberstes Gebot dafür sei kluges und verantwortungsvolles Agieren.

Hören Sie sich hier die vollständige Plenarrede an.

Zurück