Koalition einigt sich auf neue Corona-Maßnahmen mit Augenmaß

Erstellt am: 24.04.2020 – Geändert am: 24.04.2020

Copyright: CDU Deutschland

Es war ein langes und hartes Ringen, doch zum Schluss einigte sich der Koalitionsausschuss am Mittwochabend auf ein weiteres Hilfspaket für Beschäftigte, Unternehmer sowie für Arbeitssuchende und Schüler. Unter anderem soll das Kurzarbeitergeld bei längerem Arbeitsausfall teilweise aufgestockt werden. Auch die Möglichkeit des Hinzuverdienstes bis zum vollen Monatsgehalt soll nun allen Personen in Kurzarbeit ermöglicht werden.

Zudem hat sich die Koalition darauf verständigt, neue Belastungen für Unternehmen und Beschäftigte möglichst zu vermeiden. Stattdessen sollen kleine und mittelständische Unternehmen von weiteren steuerlichen Erleichterungen profitieren. Dafür ist beispielsweise die Verrechnung der Verluste aus 2020 mit den bereits geleisteten Steuervorauszahlungen 2019 vorgesehen. Außerdem soll die stark betroffene Gastronomiebranche ab dem 1. Juli 2020 für ein Jahr vom ermäßigten Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent auf Speisen profitieren.

Hier erhalten Sie eine genauere Übersicht zu den einzelnen Maßnahmen.

 

Zurück