#JoPfsHighlight aus dem Rems-Murr-Kreis – Kernen macht sauber!

Erstellt am: 30.04.2021 – Geändert am: 30.04.2021

Die alljährliche Kerner Markungsputzete kann in Zeiten der Corona-Pandemie nicht in ihrer traditionellen Form stattfinden. Aber ein „großes Reinemachen“ in der Natur soll es trotzdem geben.

Wer kennt es nicht? Am Straßenrand liegen häufig achtlos weggeworfene Abfälle. Flaschen, Tetrapacks, Fastfood-Verpackungen, auch Fahrräder und Computer landen in der Botanik. Seit Jahren organisieren Städte und Gemeinden deshalb eine sogenannte „Markungsputzete“, um den Müll gemeinsam zu beseitigen.

In der kommenden Woche, vom 3. bis 7. Mai, findet die Aktion in Kernen statt. Dafür braucht es wieder Helferinnen und Helfer, die sich für ihre Gemeinde engagieren wollen. Dieses Jahr erfolgt das natürlich unter den Vorgaben der geltenden Corona-Verordnung. Das heißt konkret: Die Sammlung wird in Kleinstgruppen durchgeführt. Das können Familien sein oder auch Kleingruppen von zwei Personen.

Der Waiblinger Bundestagsabgeordnete Joachim Pfeiffer freut sich, dass die Gemeinschaftsaktion trotz Corona-Einschränkungen stattfinden kann und ruft zur Teilnahme auf: „Wenn die Bürgerinnen und Bürger zusammenstehen, an einem Strang ziehen, dann kann sich eine Gemeinde vorwärts bewegen! Deshalb bitte ich alle Kernerinnen und Kernen, sich auch in diesem Jahr wieder aktiv einzubringen.“

Ausgabe von Handschuhen und Säcken erfolgt beim Baubetriebshof zu den üblichen Betriebszeiten

Die Ausgabe von Handschuhen und Müllsäcken für die Sammlung erfolgt beim Betriebshof Kernen in der Seestraße 48 nach telefonischer Voranmeldung unter Tel. 0 71 51 / 4 01 41 83.

Die Abholung ist seit Mittwoch, 28. April 2021, zu den Betriebszeiten möglich, also werktags von 7:00 bis 12:30 Uhr.

Volle Müllsäcke können entweder an ausgewiesenen Abladestellen abgestellt werden (alle Sammler erhalten hierzu einen Übersichtsplan) oder vom 3. bis 7. Mai jeweils zwischen 7:00 bis 12:30 Uhr beim Baubetriebshof abgegeben werden.

Zurück