#JoPfsHighlight aus dem Rems-Murr-Kreis – Ein Päckchen Nächstenliebe zu Weihnachten

Erstellt am: 27.11.2020 – Geändert am: 27.11.2020

Quelle: Canva

Langsam, aber sicher bricht die Weihnachtszeit an. Eine Zeit, in der sich Kinder unter anderem auf tolle Geschenke freuen. Doch nicht überall auf der Welt ist das der Fall. In Weinstadt und Remshalden haben es sich zwei Initiativen zur Aufgabe gemacht, bedürftigen Kindern zum Fest der Liebe eine Freude zu machen.

Die Weinstädter Kästner-Gemeinschaftsschule nimmt dieses Jahr an der „Aktion Weihnachtsfreude“ des Hilfswerks Hoffnung teil. Mit dieser erhalten bedürftige Familien in Europas ärmsten Ländern Weihnachtsgeschenke. Die Schülermitverantwortung (SMV) und die Schüler der Kästner-Schule konnten am Ende 39 Pakete mit Lebensmitteln, Kleidung, Spielsachen und Hygieneartikeln packen.

In Remshalden sammelten die Kinder der Grundschulbetreuung Geradstetten mit Hilfe ihrer Eltern fleißig für bedürftige Kinder. Sie verpackten 28 Geschenke mit vielen Überraschungen, die einige Kinderaugen an Weihnachten zum Strahlen bringen werden.

„Viele Menschen, auch bei uns im Rems-Murr-Kreis, stehen in diesen Zeiten vor großen Herausforderungen. Einige kämpfen sogar um ihre Existenz. Umso schöner ist es zu sehen, dass sich trotzdem so viele Menschen für bedürftige Kinder und Familien einsetzen und ein Päckchen Nächstenliebe zu Weihnachten verschenken”, freut sich der Waiblinger Bundestagsabgeordnete Joachim Pfeiffer über beide Initiativen.

Zurück