Joachim Pfeiffer für Senkung von Öko- und Stromsteuer

Erstellt am: 03.05.2019 – Geändert am: 03.05.2019

Copyright: Christiane Lang

In der Diskussion um die Bepreisung des Verbrauchs von Kohlenstoffdioxid hält der CDU-Wirtschaftspolitiker, Joachim Pfeiffer, den SPD-Vorschlag für eine CO2-Steuer für den falschen Weg. „Deutschland wird das Klima mit einer solchen Steuer nicht alleine retten können. Nur europäische Lösungen bringen uns beim Klimaschutz wirklich voran“, ist Pfeiffer überzeugt. Stattdessen hält er es für klimapolitisch sinnvoller, den EU-Emissionshandel auszuweiten, etwa auf den Gebäude- oder Verkehrssektor. Denn rund die Hälfte der Emissionen in Europa sei bislang nicht vom Emissionshandel erfasst. Im Gegenzug zur Ausweitung des Handels mit CO2-Zertifikaten müssten dann andere klimapolitische Instrumente und Belastungen reduziert oder ganz abgeschafft werden, etwa die Öko- oder Stromsteuer oder das EEG, so Pfeiffers Vorschlag.

Zurück