Joachim Pfeiffer auf Delegationsreise in der Golfregion

Erstellt am: 03.02.2017 – Geändert am: 11.09.2017

Im Rahmen einer Delegationsreise des Ausschusses für Wirtschaft und Energie im Deutschen Bundestag hat Joachim Pfeiffer vom 28. Januar bis heute Morgen die Golfregion besucht. In rund 30 Gesprächen und Terminen mit Regierungen, den Parlamenten, der Wirtschaft und weiteren Institutionen galt es die politischen und vor allem wirtschaftlichen Beziehungen zu vertiefen und die gegenseitigen Bande zu stärken.

Die 1. Station der Reise führte ihn nach Kuwait. Dort traf er die Delegation auf Mitglieder der Regierung u.a. auf den Vize-Premierminister und Finanzminister, S.E. Herrn Anas Nasser Al-Saleh. Am Nachmittag stand ein Besuch der Siemens Firmenzentrale auf dem Programm. Sehr interessant war auch die 2. Station der Reise im Königreich Bahrain mit einem Besuch bei der RMA Rheinau, einem baden-württembergischen Unternehmen, welches im Pipeline Geschäft tätig ist. In Bahrain traf Herr Pfeiffer u.a. auf den Ölminister Sheikh Mohammed Bin Khalifa Al Khalifa und weitere Regierungsmitglieder. Die dritte und letzte Station der Reise war das  Sultanat Oman. Dort fanden Treffen mit dem Industrie- und Handelsminister Dr. Al Sunaidy, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Nationalrats Dr. Al Henaei und anderen hohen Würdenträgern statt.

Als persönliches Fazit der Reise erklärte Joachim Pfeiffer: „Die wirtschaftliche Zusammenarbeit ist in der Golfregion mit großen Chancen verbunden. Offene Märkte und der freie Handel hatten hohe Priorität bei den Gesprächen, da Deutschland traditionell gute Beziehungen mit einer positiven Handelsbilanz in die Golfstaaten pflegt“.

Zurück