Hilfe für Kultur- und Medienschaffende in der Corona-Krise

Erstellt am: 06.11.2020 – Geändert am: 06.11.2020

Quelle: Canva

Die Bundesregierung unterstützt mit einem umfangreichen Rettungs- und Zukunftsprogramm das kulturelle Leben in Deutschland. Für das Programm "Neustart Kultur" ist rund eine Milliarde Euro eingeplant. Im Fokus stehen dabei vor allem Kultureinrichtungen, die überwiegend privat finanziert werden. Der Bund unterstützt sie so dabei, ihre Häuser erneut zu öffnen und das Spielprogramm wieder aufzunehmen, um Künstlerinnen, Künstlern und Kreativen eine Erwerbs- und Zukunftsperspektive zu bieten. 

Joachim Pfeiffer begrüßt die Unterstützung und erklärt: 

“Die gesamte Branche hat sich in der Krise von Anfang an sehr kreativ und konstruktiv gezeigt, obwohl die Corona-Krise sie schwer getroffen hat. Es geht nicht nur um den Erhalt von Kultur, der ein wichtiger Bestandteil unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens ist, sondern auch um die Existenz von mehr als 1,5 Millionen Menschen, die in unserem Land mehr als 100 Milliarden Euro Wertschöpfung zum Bruttoinlandsprodukt beitragen. Mit dem Programm der Bundesregierung tragen wir zum Erhalt unserer Kulturhäuser und -einrichtungen bei und schaffen eine Perspektive für die Zukunft.”

Hier finden Sie einen umfassenden Überblick zum Programm "Neustart Kultur". 

Informationen über neue und bereits bestehende Hilfsangebote finden Sie hier

 

 

Zurück