Highspeed-Internet für Weinstadt und Welzheim

Erstellt am: 02.06.2017 – Geändert am: 11.09.2017

Schnelles Internet ist heutzutage so wichtig wie Strom und Wasser, daher fördert der Bund den Ausbau von Breitband-Internet. Diese Woche erhielten Weinstadt und Welzheim Förderbescheide zum Breitbandausbau in Höhe von 50.000 Euro für Welzheim und 49.509 Euro für Weinstadt.
Der Waiblinger Bundestagsabgeordneten Joachim Pfeiffer freut sich: „Das sind wunderbare Nachrichten. Ein modernes Land braucht moderne NetzeDer Datenbedarf wächst stetig an und das Datenvolumen vergrößert sich ebenfalls. In Zeiten globalisierter Wertschöpfungsketten und fortschreitender internationaler Vernetzung ist der Breitbandausbau unverzichtbar. Sowohl für Bürger als auch für Unternehmen ist das Internet eine Zukunftsfrage.“
Die Förderbescheide wurden vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur bewilligt. Das Geld ist für Planungsarbeiten bei dem Breitbandausbau vorgesehen. Qualifizierte Planung ist wichtig und unbedingt erforderlich für einen erfolgreichen Ausbau. Wohlstand und Lebensqualität in Deutschland können durch die Digitalisierung gesteigert werden. Entsprechende Ausbauprojekte sind aber mit erheblichen Planungskosten verbunden. Förderungen durch den Bund stärken hier die Perspektive für Kommunen und Landkreise. Anträge auf Förderung können beim Bundesministerium für Ausbauprojekte gestellt werden. Damit sollen unterversorgte Gebiete einen Netzzugang von mindestens 50 Mbit pro Sekunde erhalten. 
 

Zurück