Erleichterungen für Geimpfte und Genesene

Erstellt am: 12.05.2021 – Geändert am: 12.05.2021

Quelle: Canva

Seit dem Wochenende erhalten Menschen, die gegen Covid-19 geimpft oder von einer nachgewiesenen Corona-Infektion genesen sind, einige Freiheiten zurück. Für sie gelten beispielsweise keine Ausgangs- oder Kontaktbeschränkungen mehr. Das Wichtigste zusammengefasst.

Die sogenannte COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung sieht insbesondere vor:

  • Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen für Geimpfte und Genesene aufzuheben. Damit werden zum Beispiel bei privaten Zusammenkünften geimpfte und genesene Personen nicht mehr mitgezählt. Auch nächtliche Ausgangsbeschränkungen entfallen für diese Personengruppen.
  • Geimpfte und Genesene werden mit negativ Getesteten gleichgestellt. Damit müssen sie kein negatives Testergebnis mehr vorweisen, um zum Beispiel den Friseur, Geschäfte oder den Zoo zu besuchen.
  • Beim Sport gilt: Die Beschränkungen, dass kontaktloser Individualsport nur allein, zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Haushalts möglich ist, sind für Geimpfte und Genesene aufgehoben.
  • Auch Quarantäne-Pflichten gelten nicht für Geimpfte und Genesene – zum Beispiel bei Einreisen aus dem Ausland. Dies gilt allerdings nicht für Reisen aus sogenannten Virusvarianten-Gebieten. 

Wichtig bleibt jedoch: AHA gilt nach wie vor. Geimpfte, genesene und getestete Personen müssen weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und die Abstandsgebote einhalten. Hier gibt es keine Erleichterungen.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier.

Zurück