Einladung zum Kongress der CDU/CSU in Berlin - Europa im außenwirtschaftlichen Spannungsfeld der großen Wirtschaftsmächte

Erstellt am: 26.04.2019 – Geändert am: 26.04.2019

Copyright: Markus Schwarze

Die liberale Weltwirtschaftsordnung steht vor großen Herausforderungen. Das regelbasierte multilaterale Handelssystem wird zunehmend in Frage gestellt. Abschottungstendenzen in den USA oder Chinas staatlich gelenktes Wirtschaftssystem sind nur zwei Beispiele für diese Entwicklung. Angesichts dessen kommt der Europäischen Union eine besondere Rolle zu. Wie kann sich die EU in diesem außenwirtschaftlichen Spannungsfeld behaupten? Kann sie eine handelspolitische Führungsrolle einnehmen? Welche Mittel kann die EU einsetzen, ohne selbst in Protektionismus zu verfallen? Diese und weitere Fragen wollen die CDU-Wirtschaftspolitiker mit EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström, Angela Titzrath (CEO Hamburger Hafen und Logistik AG), Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, dem stellvertretenden Generaldirektor der WTO (Welthandelsorganisation), Dr. Karl Brauner, sowie dem Präsidenten des BGA (Bundesverbands Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen), Dr. Holger Bingmann, diskutieren.

Die Veranstaltung findet in Berlin statt. Dennoch lädt Sie der Initiator des Kongresses, Joachim Pfeiffer MdB, herzlich dazu ein.

 

Wann: Mo., 13. Mai, 13.00 bis 14:30 Uhr

 

Wo: Reichstagsgebäude, Raum 3N001, Berlin.

 

Anmeldung: bis zum 7. Mai unter veranstaltungen.cducsu.de <https://www.cducsu.de/fachgespraeche-kongresse-und-referenten-unsere-informationen-zu-den-veranstaltungen-der-cducsu-bundestagsfraktion>

 

 

Zurück