CDU-Bürgerempfang

Erstellt am: 24.06.2017 – Geändert am: 11.09.2017

Vom All in den Alltag

Nicht über den Wolken, sondern in uriger Atmosphäre des Beutelsbacher Stiftskellers fand am Sonntag den 18. Juni der Bürgerempfang der CDU Rems-Murr mit dem Generaldirektor der European Space Agency (ESA), Prof. Dr. Johann-Dietrich Wörner, statt. Im Mittelpunkt des Abends stand die Zukunft der europäischen Luft- und Raumfahrt. Dabei wurde klar: Weltraumforschung hat längst Einzug in unseren Alltag gehalten. Vom Navigationsgerät im Auto und auf dem Handy bis zur Spezialschaum-Matratze für Rückengeplagte liegt der Ursprung der Entwicklung bei NASA und Konsorten. Auch neue Herausforderungen angesichts der Instabilität der sicherheitspolitischen Lage, in dringenden Umweltfragen oder zur Lösung von Migrationsfragen kurbeln die Nachfrage nach modernen Raumfahrtanwendungen kräftig an. Das spiegelt sich auch in den Zahlen wieder: Die Luft- und Raumfahrt ermöglicht jeden achten Arbeitsplatz in Deutschland und hat einen Jahresumsatz von fast 35 Milliarden Euro. Mit einer Wachstumsperspektive von fünf Prozent bestehen für die deutsche Luft- und Raumfahrtindustrie glänzende Aussichten. Damit sie in Zukunft aber nicht in Turbulenzen gerät, bringen Programme der Bundesregierung frischen Wind in die Branche. Die Förderung des Bundeswirtschaftsministeriums für Raumfahrtanwendungen ist zum Beispiel mit jährlich einer Milliarde Euro ausgestattet und verhilft so zu starkem Auftrieb.

Zurück