Bundesweiter Vorlesetag: Abgeordneter Joachim Pfeiffer liest im Kindergarten „Sonnenblume“ in Weinstadt vor

Erstellt am: 21.11.2019 – Geändert am: 21.11.2019

Am 19. November feierte der Evangelische Kindergarten „Sonnenblume“ in Weinstadt den Bundesweiten Vorlesetag. Prominenter Vorleser war der Bundestagsabgeordnete Joachim Pfeiffer MdB. Aufmerksam lauschten die zwanzig Kinder den Abenteuern von Frieder aus dem Buch „Oma schreit der Frieder“. Dafür wurden sie am Ende des Vorlesefestes mit einer Urkunde beschenkt.

Für Joachim Pfeiffer ist der von der Stiftung Lesen, DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung initiierte Bundesweite Vorlesetag eine gute Möglichkeit, die Lesebegeisterung bei den Jüngsten der Gesellschaft zu wecken. „Bücher eröffnen neue Welten, regen die Fantasie an und machen nebenbei noch schlau. Ich freue mich jedes Jahr  erneut darauf, dies den Kindern beim Vorlesetag zu vermitteln“, so Pfeiffer.

Der Bundesweite Vorlesetag, an dem Joachim Pfeiffer nun bereits zum sechsten Mal in seinem Wahlkreis teilgenommen hat, gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands. Die Idee der Initiatoren ist es, mit einem öffentlichkeitswirksamen Zeichen auf die Bedeutung des Vorlesens für die kindliche Entwicklung hinzuweisen. Studien belegen, dass regelmäßiges Vorlesen die Chancen einer besseren Schullaufbahn erhöht und die emotionale Entwicklung bei Kindern, wie beispielsweise eine gesteigerte Empathiefähigkeit, positiv beeinflussen kann.

Weitere Informationen zum Bundesweiten Vorlesetag unter www.vorlesetag.de

Zurück