Bundesregierung und DFB-Stiftung Egidius Braun fördern Fußballvereine im Wahlkreis

Erstellt am: 25.03.2017 – Geändert am: 11.09.2017

Im Rahmen der Initiative „1:0 für ein Willkommen“ der DFB-Stiftung Egidius Braun wurden in den Jahren 2015 und 2016 insgesamt 3.013 Fußballvereine mit einer pauschalen Anerkennungsprämie von jeweils 500 Euro unterstützt. Insgesamt 600 000 Euro haben die DFB-Stiftung Egidius Braun, die Nationalmannschaft und Bundesregierung für Flüchtlinge zur Verfügung gestellt. Bei der ersten Initiative wurden folgende acht Vereine im Wahlkreis des Bundestagsabgeordneten Dr. Joachim Pfeiffer unterstützt: FC Alfdorf, TSV Haubersbronn, TV Weiler/Rems, KTSV Hößlinswart, TSV Schmiden, TSV Neustadt, SV Winnenden und SC Weinstadt. Im Jahr 2017 soll gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration sowie mit finanzieller Unterstützung der Nationalmannschaft jenes Engagement gefördert werden, das geflüchteten Menschen den weitergehenden Zugang in die Gesellschaft, vor allem zu Bildungs- und Berufsangeboten erleichtert. Bezuschusst werden neben Fußballvereinen auch DFB-Mitgliedsverbände und deren Untergliederungen, wenn sie beispielsweise Sprachförderprogramme im Fußball, Begegnungsfeste, Schulfußball-AGs für Flüchtlingskinder, Jobbörsen für Flüchtlinge und Vernetzungstreffen organisieren. Informationen über Förderanträge für die Fortsetzung der Initiative können unter http://www.egidius-braun.de/engagement-fuer-fluechtlinge/ abgerufen werden.

 

Zurück