Abschreibungsgrenze verdoppelt

Erstellt am: 28.04.2017 – Geändert am: 11.09.2017

Mittelstand profitiert

Am Donnerstag dieser Woche wurde im Deutschen Bundestag in 2./3. Lesung die Anhebung der Abschreibungsgrenze für geringwertige Wirtschaftsgüter auf 800 Euro beschlossen. Die Schwelle lag bisher seit gut 50 Jahren bei 410 Euro. Joachim Pfeiffer erklärt dazu: „„Dies Anhebung ist keine rein technische Regelung, sondern tatsächlich ein gewaltiger Schritt nach vorn im Kampf gegen Bürokratie. Seit langem ist es ein bürokratisches Ärgernis für viele kleine und mittlere Unternehmen, wenn sie selbst relativ geringwertige Anschaffungen, wie zum Beispiel ein Smartphone oder einen Bürostuhl, über mehrere Jahre abschreiben müssen. Indem wir die Abschreibungsgrenze fast verdoppeln, reduzieren wir den bürokratischen Aufwand für die Wirtschaft ganz massiv. Gleichzeitig schaffen wir Freiräume für zusätzliche Investitionen. Daher ist das ein sehr guter Tag für den Mittelstand.“
Mittelständische Unternehmen bilden das Rückgrat der erfolgreichen deutschen Volkswirtschaft und des „Jobwunders“ der letzten Jahre. Sie stehen für rund 60 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, über 80 Prozent der Auszubildenden sowie rund 55 Prozent der Nettowertschöpfung. Ziel jeder sachorientierten Wirtschaftspolitik muss es daher sein, die Rahmenbedingungen für kleinere und mittlere Unternehmen zu verbessern. Dazu gehört insbesondere auch das Thema Bürokratieabbau. Die Bundesregierung hat 2015 eine sogenannte Bürokratiebremse eingeführt. Das "One in, one out"-Prinzip besagt, dass jedes Ministerium in gleichem Maße Belastungen abbauen muss, wenn es durch neue Regelungen zusätzliche Belastungen einführt. Darüber hinaus wurden zwei Bürokratieentlastungsgesetze mit einer Reihe von Entlastungsmaßnahmen für die mittelständische Wirtschaft auf den Weg gebracht. Die Abschreibungsgrenze für GWG wurde in den 60ger Jahren des vergangenen Jahrhunderts auf 800 DM festgelegt und lag bisher bei 410 Euro. Sie wurde also seit über 50 Jahren nicht mehr angehoben. Einen echten Meilenstein im Kampf gegen Bürokratie bildet daher die vor kurzem beschlossene Anhebung der Grenze für die Sofortabschreibung sogenannter geringwertiger Wirtschaftsgüter (GWG).

Zurück