Bildergalerie
CDU.tv
Suchen in der Website:
aktueller Termin-Kalender von Dr. Pfeiffer
Spenden
Email-Newsletter abonnieren
Energiespar-Ratgeber
Förderratgeber

CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Seit dem demokratischen Neubeginn im Jahr 1949 gibt es die CDU/CSU-Bundestagsfraktion - meist als stärkste Fraktion. Die Christlich-Soziale Union (CSU) ist nur in Bayern aktiv; die Christlich-Demokratische Union Deutschlands (CDU) in allen Bundesländern mit Ausnahme Bayerns.

Die Abgeordneten der CSU sind in einer eigenen Landesgruppe (CSU-Landesgruppe) zusammengeschlossen, die als selbständige Organisationseinheit in die Gesamtfraktion integriert ist. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion besteht in der 16. Wahlperiode des Deutschen Bundestages (2005 - 2009) aus 223 Abgeordneten (Stand: 25.02.2008). Davon gehören 177 der CDU und 46 der bayerischen CSU an. Der Fraktionsvorstand besteht aus dem Geschäftsführenden Vorstand, mit seinem Vorsitzenden Volker Kauder, den Vorsitzenden der Arbeitsgruppen (Sprechern), den Vorsitzenden der soziologischen Gruppen und 15 weiteren Mitgliedern (Beisitzern).

Grundlage der politischen Arbeit der Fraktion sind die Grundsatzprogramme von CDU und CSU, das gemeinsame Regierungsprogramm, der Fraktionsvertrag zwischen CDU und CSU sowie die Arbeitsordnung der Fraktion. In jeder Sitzungswoche treffen sich die Abgeordneten von CDU und CSU zur Fraktionssitzung in Berlin. Die Fraktionssitzung ist Motor und Schaltzentrale der Fraktionsarbeit. Hier erörtern die Abgeordneten die politische Lage, beschließen Gesetzentwürfe und weitere Initiativen und stellen die Rednerliste für die Debatten im Bundestag auf.

CDU/CSU-Fraktionssitzung im Reichstag ©www.cducsu.de

Zum Internetauftritt der CDU/CSU-Bundestagsfraktion