#JopfsHighlight aus dem Rems-Murr-Kreis - Aktion #DasIstMeinLand

Erstellt am: 12.09.2020 – Geändert am: 11.09.2020

Copyright: MdB-Büro Dr. Joachim Pfeiffer

Seit 2015 steht Deutschland vor enormen Herausforderungen, die Flüchtlingskrise zu bewältigen. Seitdem haben sich Millionen Bürger ehrenamtlich engagiert. Auf Initiative der Integrationsbeauftragten Annette Widmann-Mauz haben die Bundestagsabgeordneten in der vergangenen Woche mit der Aktion #DasIstMeinLand eine Karte des Engagements gezeichnet. Waltraud Bühl und Helmut Topfstedt aus dem Wahlkreis Waiblingen stehen mit ihrem Einsatz für Millionen von Bürgern.

Als die ersten Flüchtlinge 2015 in Weinstadt ankamen, war für Waltraud Bühl sofort klar: Sie hilft. Nicht nur bei der Organisation von Bekleidung und medizinischen Versorgung, sondern auch bei der Suche nach Unterbringungsmöglichkeiten unterstützte sie insbesondere Frauen und Kinder. Seit 1973 ist sie beim Deutschen Roten Kreuz aktiv und engagiert sich bis heute in zahlreichen Vereinen und Organisationen, unter anderem als Vorsitzende des Kreisseniorenrates Rems-Murr. Für ihr langjähriges Engagement erhielt sie 2019 die Bürgermedaille der Stadt Weinstadt. Was für sie das Ehrenamt bedeutet? "Sich neuen Themen zu stellen, Menschen zu begeistern und das Wissen weiterzutragen. Immer mit dem Ziel, Probleme anzupacken und anderen Menschen zu helfen."

Auch in Schorndorf packte man an. Die Tafel mit Leiter Helmut Topfstedt unterstützte nicht nur bei der Lebensmittelversorgung, sondern auch beim Ankommen mit kleineren Projekten und Ausflügen. Mittlerweile zählen Flüchtlinge selbst zu den Ehrenamtlichen, was zeigt: Hier wird Integration gelebt. Worüber sich der Vorsitzende der Schorndorfer Senioren Union in den letzten Jahren gefreut hat? "Dass das Ehrenamt nun die Aufmerksamkeit und vor allem Anerkennung erhält, die es verdient!"

Joachim Pfeiffer ist dankbar über diese großartige Unterstützung: “Dieses Engagement steht für Deutschland! Für ihren Einsatz danke ich von Herzen!”

Zurück